Skip to main content

Hallo ihr Lieben

Weihnachten liegt bereits hinter uns. Wir haben wunderschöne Tage im Kreise von unseren Familien und lieben Freunden verbracht.
Es wurde viel gegessen und natürlich auch viel gekocht und gebacken.
Unter anderem habe ich diese leckeren Hefesterne gemacht. Die kamen super an, weshalb ich gerne das Rezept mit euch teile. Wie man die Sterne schneidet, seht ihr im Video gleich unten dran.

Print
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon

Hefesterne


  • Author: Gabriela Schneider www.gwie.ch

Description

Leckere Hefesterne die sich auch problemlos einfrieren und kurz vor dem Servieren aufbacken lassen.


Ingredients

500 g Zopf- oder Weissmehl
1/2 EL Salz
1/2 EL Zucker
12 g frische Hefe
70 g Butter (Zimmtertemperatur)
33,5 dl Vollmilch
1 Eigelb
1 EL Vollmilch


Instructions

Mehl, Salz und Zucker vermengen. Die Hefe zerbröckeln und beifügen. Die Butter in kleinen Stücken beigeben. Alles vermengen, dann die Milch nach und nach beifügen und zu einem glatten, kompakten Teig kneten. Am besten geht dies mit einer Küchenmaschine.
Den Teig 2-3 Stunden zugedeckt mit einem feuchten Küchentuch bei Raumtemperaturen ruhen lassen.
Aus dem Teig kleine Kugeln formen und mit Hilfe von einem Holzstäbchen und einer Schere den Stern einschneiden (siehe Video).
Das Eigelb mit Milch verrühren und die Sterne damit bestreichen. Im Ofen bei 200 Grad Ober- Unterhitze 20 – 25 Minuten goldgelb backen. Den Klopftest machen. Tönen die Sterne hohl, wenn man auf den Boden klopft, sind sie genügend gebacken und können aus dem Ofen geholt werden.

Am 24. Dezember feierten wir bei meiner Familie und ich brachte vier der Hefesterne in Butterbrottüten mit fürs Frühstück. Am 25. Dezember, bei der Weihnachtsfeier die bei uns statt fand, servierte ich die Zopfsterne zum Salat als Vorspeise.
Damit ich den Stress an diesen Tagen minimieren konnte und auch noch Zeit hatte um Fotos zu machen, habe ich die Sterne bereits ein paar Tage vorher gebacken (ca. 20 Minuten) und dann eingefroren. Am Weihnachtstage, kurz vor dem Servieren, backte ich sie nochmals 5- 10 Minuten bei 200 Grad auf. So schmecken die Hefesterne wie frisch zum Ofen raus und kamen sehr gut an.

Als Tischdekoration backte ich, zusammen mit meiner Tochter, Lebkuchen am Stiel. Mein Mann fertigte mir die Holzklötzchen zu und so standen die Tännchen dann auf unserer Weihnachtstafel.
Mein altbewährtes Rezept für die Lebkuchen findet ihr hier. Die Holzstäbchen habe ich in die Lebkuchen gesteckt und gleich mitgebacken. Das hat wunderbar funktioniert.

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken.

Herzliche Grüsse

Gabriela

Leave a Reply

Recipe rating